ANGENEHMER SICHTSCHUTZ
HITZESCHUTZ VON AUSSEN
EINFACHE MONTAGE
WIEDERVERWENDBAR
JEDERZEIT ABNEHMBAR
KOSTENGÜNSTIG
Unsicher, ob VaroSun das richtige ist? Dann einfach hier ein kostenloses Muster bestellen*klick*

Sonnenschutz für Balkon- und Terrassentüren: Alle Möglichkeiten

Da sich der Stand der Sonne ständig verändert, sind die fest gefügten Fassadenteile oft nur für Stunden ein gewisser Schutz. Große Teile des Balkons liegen nicht den ganzen Tag im Schatten, und auch die Balkontür ist demzufolge eine wunderbare Einfallmöglichkeit für Sonnenstrahlen. Da die Fensterfront zum Balkon von innen verschattet werden kann (mit Gardinen, Jalousien, Rollos), wird die Balkontür darin auch einbezogen. In der Praxis jedoch steht sie überwiegend offen für den ungehinderten Zugang nach außen und bildet so eine erhebliche Lücke im Sonnenschutz.

Markisen und Rollladen werden besonders gerne als Sonnenschutz für den Balkon genutzt

Auch wenn die Fenster verschattet sind, macht die geöffnete Balkontür in der Regel 50 % des Aufwands wieder zunichte. Aber auch das konsequente Immer-wieder-Öffnen-und-Verschließen löst das Generalproblem des Balkons nicht: mit seiner ganztägig bestrahlten Fassadenanlage lädt sich das Baumaterial mit Hitze auf und sorgt so auch nachts für Wärme, wenn sich die Bewohner auf Abkühlung freuen.

Darum ist es wichtig, dass Sie alle Möglichkeiten kennen, die zum Sonnenschutz auf Ihrem Balkon beitragen. Einige davon werden Ihnen im folgenden Abschnitt präsentiert.


Außenrollo

Der große Kasten des Außenrollos kann sehr auffällig sein

Außenrollos sind wohl eine sehr beliebte Möglichkeit, um Sonne, aber keine Hitze in das Haus oder die Wohnung eindringen zu lassen. Die speziellen Gewebe sorgen dafür, dass es drinnen kühl bleibt, aber trotzdem Licht in die Wohnung oder das Haus dringt und man nach draußen schauen kann. Und sie haben einen klaren Vorteil gegenüber Innenrollos. Außenrollos schirmen die Hitze bereits vor der Fensterscheibe ab, wodurch die Hitze draußen bleibt. Bei Innenrollos hingegen ist die Hitze bereits durch die Fensterscheibe durchgedrungen, wodurch die Hitze nicht mehr so gut reflektiert werden kann.

Außenrollos sind schnell angebracht, praktisch und in der Regel einfach zu handhaben. Hier gibt es auch unterschiedliche Methoden: Außenrollos, zum Klemmen und zum Bohren. Die Vorteile von Klemmrollos liegen auf der Hand: kein Bohren oder zusätzliches Equipment notwendig. Somit können auch die handwerklich eher Unbegabten von uns das Außenrollo sicher und ohne Verletzungen anbringen. Es entsteht auch kein Schmutz auf dem Balkon, der anschließend aufgekehrt werden muss und es bleiben keine Bohrlöcher zurück. Das freut sowohl den Vermieter als auch den Bewohner des Hauses oder der Wohnung.

Einige Außenrollos bieten noch ein weiteres Feature: Sie können auf Wunsch so konfiguriert werden, dass sie sowohl als Sonnen- als auch als Insektenschutz dienen. Somit spart man sich eine weitere Schutzvorrichtung gegen Mücken und Insekten. Diese 2-in-1 Produkte ermöglichen tagsüber Schutz vor der Hitze und nachts Schutz vor ungebetenen Gästen in Form von Stechmücken. Schlaflose Nächte durch Mücken oder Hitze ade – hallo erholsamer Schlaf und angenehmes Raumklima!

Sonderausführung des Außenrollos mit Insektenschutz
VorteileNachteile
Blickdicht von draußen, transparent von innenje nach Modell/Methode: großen Außenkasten für Außenrollo notwendig
Hitze wird vor der Fensterscheibe abgeschirmtLichteinfall nur bedingt regulierbar (entweder komplett unten oder oben)
schnelle Montagekein schöner optischer Anblick durch Außenkasten
einfache Bedienung
Einbruchschutz
schützt die Fenster vor Witterungsschäden
passgenau auf die Fenster
bei Konfiguration des Klemmrollos:
Schutz vor Hitze und Insekten
bei Klemmrollos:bei Rollos zum Bohren:
kein BohrenBohren notwendig
kein zusätzliches Equipmentzusätzliches Equipment erforderlich
keine Schäden an der Balkontürbleibende Schäden
kein Dreck bei Montagees entsteht Dreck bei Montage
möglicherweise: keine Montageerlaubnis vom Vermieter aufgrund von bleibenden Schäden

Kostenpunkt: ab ca. 45 € pro Fenster. Zuzüglich Montagekosten durch Profis ab 150 €. Preis variiert sehr stark nach Modell und Qualität.


Balkonbespannung

Stylische Balkonbespannungen sorgen für einen farblichen Akzent auf Ihrem Balkon

Häufig ist Sonnenschutz für den Balkon nicht das alleinige Ziel, sondern man möchte sich auch vor den neugierigen Blicken der Nachbarn oder sogar vorbeilaufenden Fußgängern schützen. Hier kommt ein Balkonsichtschutz ins Spiel. Diese können, je nach Konfiguration, zusätzlich zum Sichtschutz auch als Hitzeschutz dienen. Wenn dies gewünscht ist, sollte man auf Polyethylen als Stoff setzen, da dieser verhindert, dass die UV-Strahlung in den Balkon eindringen kann. Des Weiteren ist der Stoff lichtdurchlässig, sodass sich der Balkon nicht so schnell aufheizt.

Im Gegensatz zu Außenrollos liefern sie einen schönen optischen Gesamteindruck und können den Balkon sofort verschönern und blickdicht machen. Die Balkonbespannung lässt sich einfach und ohne Probleme am Geländer des Balkons fixieren. Allerdings wird hierfür passendes Zubehör benötigt, welches extra gekauft werden muss.

VorteileNachteile
Sonnen-, Wind & Sichtschutzfür Montage wird passendes Zubehör benötigt, welches extra gekauft werden muss
lichtdurchlässig (bei Polyethylen als Stoff)je nach Qualität: schnelles Ausbleichen des Stoffes
schöne Optik & Dekonicht wasserabweisend (bei Polyethylen als Stoff)
einfache Anbringung
trocknet schnell
schimmelresistent
günstig (bei Polyethylen als Stoff)

Kostenpunkt: sehr günstig, bereits ab 10 € für 3 m.


Klemmmarkise

Hübsche Markisen verleihen Ihrem Balkon das gewisse Etwas

Eine weitere simple Sonnenschutzalternative für den Balkon ist die Klemmmarkise oder auch Balkonmarkise genannt. Wie der Name schon sagt, ist hier keinerlei Bohren notwendig. Somit fallen alle negativen Auswirkungen, die das Bohren mit sich bringt, weg. Die Montage erfolgt in wenigen Handgriffen – einfach und schnell. Ein großer Pluspunkt ist, dass nicht viel Platz für die Klemmmarkise benötigt wird. So kann auch ein kleiner Balkon mit einem Sonnen- sowie Sichtschutz ausgestattet werden.

Wie die Balkonbespannung setzt auch die Balkonmarkise auf ein hübsches Äußeres. Dadurch können Sie Ihren persönlichen Stil verwirklichen und farbliche Akzente setzen. Im Gegensatz zur Balkonbespannung können Sie hier individuell den Neigungswinkel der Markise mithilfe einer Kurbel einstellen, sodass die Markise genau so viel Schatten spendet, wie Sie möchten. Aber Vorsicht, vergessen Sie nicht, die Markise wieder einzufahren! Sollte es sehr windig sein, regnen oder stürmen, kann es sonst schnell zu Schäden kommen!

VorteileNachteile
kein Bohrenfür leichtere Montage zweite Person notwendig
platzsparendsollte bei Regen oder Sturm eingefahren werden, da sonst Schäden entstehen können
unkomplizierte Montagezu instabil bei schlechtem Wetter
Sonnen- & Sichtschutz
individuelle Einstellung dank Kurbel
wasser- und schmutzabweisend

Kostenpunkt: ab 60 € bei Bedienung per Kurbel.


VaroSun

VaroSun als perfekter Sonnenschutz für Türen und Fenster

Wenn Sie nach einer schnellen und einfachen Montage eines Hitzeschutzes suchen, könnte VaroSun das Richtige für Sie sein! In nur 5 Minuten haben Sie Ihren Hitzeschutz an egal welche Fläche – ob Fenster oder Tür – angebracht. Kein Bohren, keine Handwerker oder zusätzliches Werkzeug sind notwendig. Ein weiterer Pluspunkt: Sie können VaroSun jederzeit abnehmen und woanders anbringen – so oft Sie möchten. Mit VaroSun gelangt Tageslicht in Ihre Wohnung, aber keine schwüle, erdrückende Hitze im Sommer.

Das Material ist ein Spezialgewebe, welches von außen an Ihrem Fenster montiert wird und somit Hitze direkt aussperrt. Sie können es ganz individuell nach Ihren Wünschen konfigurieren und eignet sich deswegen auch für Glastüren, Glasfassaden oder Dachfenster. Gleichzeitig ist das Material von innen transparent, sodass ein guter Durchblick ermöglicht wird. Durch die Anbringung von außen ist auch ein Ankippen des Fensters problemlos möglich, sodass man einen Hitzeschutz hat und trotzdem das Fenster öffnen kann, ohne der Hitze sofort schamlos ausgeliefert zu sein.

VorteileNachteile
5 min MontageEmpfehlung: im Winter abnehmen
Ohne Bohren und ohne Werkzeugper Hand an- und abnehmen
Jederzeit abnehmbarlängerer Versand und Produktion durch Maßanfertigung
Hitzeschutz & Lichtdurchlässigkeithöherer Preis durch Produktion in Deutschland statt China
Individuell konfigurierbar
Handgefertigt in Deutschland

Kostenpunkt: ab 45 € pro Fenster


Kassettenmarkise

Angenehmer Schatten und trotzdem Schutz vor UV-Strahlung – das bietet Ihnen eine Kassettenmarkise für Ihren Balkon oder Ihre Terrasse. Hier sorgt der Kasten der Markise dafür, dass diese im eingefahrenen Zustand vor Schäden durch Witterungseinflüsse geschützt ist. Es gibt verschiedene Formen, einmal die Halbkassettenmarkise und die geschlossene Kassettenmarkise. Beide schützen das Markisentuch vor Schäden, allerdings bietet nur die geschlossene Kassettenmarkise auch Schutz für die Gelenkarme und Antriebstechnik. Durch die unauffällige Farbe fügt sich der Kasten ideal an das Bild der Hausfassade an.

Markisen verschönern Ihre Terrasse sofort

Bei der Bedienung kann zwischen zwei Möglichkeiten gewählt werden: Kurbel oder Motor. Der Motor bietet den Vorteil, dass Sie nur Knöpfe drücken müssen, bei der Kurbel müssen Sie hingegen selbst Hand anlegen. Von den Farben und Mustern her bietet Ihnen die Kassettenmarkisen viele Möglichkeiten. Ob einfarbig oder gestreift – die Möglichkeiten sind schier endlos. Bei den Stoffen können Sie zwischen Polyester, der günstigen Variante und Acryl, der teureren Variante, wählen. 

VorteileNachteile
Schatten & UV-Schutzje nach Modell: Markise muss per Hand bei Regen/Wind eingefahren werden
wasser- und schmutzabweisendje nach Modell: nur Tuch geschützt
zwei Bedienmöglichkeitenregelmäßige Reinigung erforderlich
große Farbauswahl
zwei Stoffarten

Kostenpunkt: kostspielig ab 600 €, mit Kurbelantrieb. Für einen Elektroantrieb beginnen die Preise meist ab 1.000 € aufwärts.


Senkrechtmarkise

Senkrechtmarkisen können Sie einfach nach Ihren Wünschen einstellen

Fast identisch zum Außenrollo ist die Senkrechtmarkise. Sie besitzt ähnliche Merkmale wie das Außenrollo, hat jedoch eine andere Verwendung. Die Senkrechtmarkise wird unten und oben am Gemäuer befestigt, sodass die Rollo-Stoffbahnen ganz einfach heruntergezogen werden können. Dadurch bieten sie nicht nur Balkonen, sondern auch Loggias Hitze- und Sichtschutz. Die luftdurchlässigen und witterungsfesten Stoffe können außerdem ein schöner farblicher Eyecatcher auf Ihrem Balkon werden.

Allerdings kann das Anbringen der Senkrechtmarkise schnell zur Herausforderung werden, für diejenigen unter uns, die handwerklich unbegabt sind. Dadurch dauert es deutlich länger und ist auch viel komplizierter als vergleichbare Alternativen. Obendrein benötigen Sie mindestens eine Bohrmaschine für die Montage. Häufig ist auch weiteres zusätzliches Equipment, wie Dübel, notwendig, welche teilweise nicht mitgeliefert werden.

VorteileNachteile
Hitze- und Sichtschutzerfordert Bohren
atmungsaktiver und witterungsbeständiger Stoffzusätzliches Werkzeug notwendig (Bohrmaschine, Dübel)
komplizierter und zeitintensiver Aufbau für handwerklich unerfahrene Personen

Kostenpunkt: bereits ab 50 €. Je nach Tuchart höherer Preis möglich.


Sonnenschutz für Terrassentüren ohne Überdachung

Eine gemütliche Terrasse ist der perfekte Ort, um die warme Jahreszeit zu genießen

Eine Terrasse stellt die Attraktion eines Balkons in noch höherer Potenz dar. Das Freiluft-Areal direkt am Haus stellt die direkte Verbindung zwischen Haus und Garten her. Wer die Terrasse ohne Überdachung wählt, hat natürlich auch die Möglichkeit, sein Sonnenbad unweit des Kühlschranks zu nehmen. Allerdings legt er damit aber auch die Messlatte für den Sonnenschutz höher. Denn eine solche Terrasse trägt in keiner Weise zur Verschattung der Innenräume bei und fördert mit ihrem Fußboden, oft sogar noch mit angrenzenden Seitenwänden, den Hitzestau.

Der fehlende Sonnenschutz birgt auch ein gesundheitliches Risiko. Da man in der Regel viel Zeit auf der Terrasse verbringt, trifft sehr viel UV-Strahlung auf die Haut. In fröhlicher Runde, z. B. beim Kaffeetrinken mit der Familie oder Freunden, ist man sich dieser Gefahr kaum bewusst.

Im Sommer treffen sich viele im Garten mit Freunden und essen auf der Terrasse

All diese negativen Wirkungen erstrecken sich natürlich auch auf die Terrassentür und die komplette Fensterfront zur Terrasse, die das Wohnzimmer optisch in den Garten hinein verlängert. Liegt der Außenbereich in der prallen Sonne, tritt die Strahlung auch in den Innenbereich. Die Verschattung von innen mit Rollos, Gardinen oder Raffstores wird meist durch die Terrassentür wieder unterbrochen, denn zu oft passiert man die Tür, um etwas aus dem Haus zu holen.

Daher sollte man eher auf andere Lösungen setzen, die Ihnen im Folgenden vorgestellt werden.


Seitenmarkise

Seitenmarkisen können auch als Trennwand in Ihrem Garten dienen

Sie möchten den Sonnenuntergang oder die Abendsonne genießen, aber die Sonne blendet Sie zu stark? Dann könnte eine Seitenmarkise auf Ihrem Balkon oder Terrasse Abhilfe schaffen. Seitenmarkisen lassen sich kinderleicht händisch ausziehen und werden seitlich an der Hauswand oder mithilfe eines Pfostens montiert. Dabei schützen Seitenmarkisen nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Wind und ungewollten Blicken.

Jedoch haben die Seitenzugmarkisen einen großen Nachteil: sie sind nicht witterungsbeständig. Sollten Sie Ihre Seitenzugmarkise während Regen oder Sturm ausgefahren lassen, kann das zu erheblichen Schäden an der Markise und möglicherweise an der Hauswand führen. Seien Sie also stets darauf bedacht, die Seitenmarkise bei Nichtbenutzung wieder einzufahren!

VorteileNachteile
Sicht-, Sonnen- und Windschutznicht witterungsfest
farblicher Akzent auf der Terrasse/Balkonkann Schäden bei schlechtem Wetter verursachen
bei Befestigung an der Hauswand: bleibende Schäden

Kostenpunkt: ab 40 € erhältlich.


Sonnensegel

Sie möchten Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse das gewisse Etwas verleihen? Das ermöglichen Ihnen Sonnensegel! Die großen Tücher lassen sich an so ziemlich jedem Mast, Baum, Hauswand oder ähnlichem montieren. Neben dem Sonnenschutz bieten sie auch Schutz vor Wind oder Regen, sodass Sie ungestört auf Ihrer Terrasse sitzen können. Die gleiche Funktion erfüllt das Sonnensegel nicht nur für Sie, sondern auch für Ihr Auto. So erschaffen Sie sich kurzerhand ein kostengünstiges Carport, welches ähnliche Funktionen bietet wie ein Carport aus Holz.

Die beliebte dreieckige Form des Sonnensegels kommt häufig zum Einsatz

Nicht nur bei den Farben haben Sie eine große Auswahl, auch bei den Formen finden Sie genau die richtige für Sie. Meist werden die klassischen Formen wie dreieckig oder viereckig angeboten. Dreieckige Sonnensegel eignen sich aufgrund ihrer Form besser für Balkone, wohingegen viereckige Sonnensegel für Terrassen bevorzugt werden. Viele Hersteller bieten Ihnen aber auch außergewöhnlichere Formen an, die Sie nach Maß konfigurieren können.

VorteileNachteile
große Stoff- und Formauswahlbei Befestigung an der Hauswand: bleibende Schäden
Hingucker für die TerrasseZubehör für die Befestigung muss dazu gekauft werden
Sonnen-, Wind- & Regenschutz
stabil und reißfest
auch als Carport nutzbar

Kostenpunkt: bereits ab 15 € für ein kleines Segel. Zubehör wie Masten müssen extra dazu gekauft werden. Sonnensegel nach Maß liegen bei 250 €.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sonnensegel werden immer beliebter - "OBI Baumarkt" hat Profitipps zur Installation.

Sonnenschirm

Sonnenschirme sind ein beliebtes Produkt, um sich vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Dabei schützen sie nicht nur vor der Hitze, sondern auch davor, dass gleißendes Sonnenlicht Sie blenden könnte. Aufgrund ihres nicht wasserabweisenden Materials sind sie allerdings nur für sonnige Stunden auf dem Balkon oder Terrasse geeignet, vor Regen oder Wind schützen sie nämlich nicht. Mit Sonnenschirmen schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse und vermeiden gleichzeitig die Gefahr eines Sonnenbrands.

Genießen Sie einen gemütlichen und vor Sonne geschützten Platz auf Ihrer Terrasse

Ein Sonnenschirm bietet viele Vorteile. Zum einen können Sie ihn schnell und einfach dort platzieren, wo Sie ihn gerne hätten und auch ein Umräumen des Schirms ist kein Problem. Der Aufbau des Sonnenschirms nimmt kaum Zeit in Anspruch und alles, was Sie dafür benötigen, ist ein geeigneter Ständer für den Schirm. Bei den verschiedenen Schirmarten – Ampel, Mittelmast oder Garten – ist für jeden etwas dabei.

VorteileNachteile
Sonnen- & UV-Schutzkein Regen- und Windschutz
farblicher Hinguckerzusätzliches Equipment für Lagerung empfehlenswert (Schutzhülle)
schnelle Montage
flexibel einsetzbar
kaum Zubehör für den Aufbau notwendig (Schirmständer)
Bedienung: Kurbel oder Seil
Vers. Arten, Formen und Farben

Kostenpunkt: je nach Größe bereits ab 20 € erhältlich. Für einen großen Schirm zahlen Sie 80 € aufwärts.


Sonnenschutz für Terrassentüren durch Pflanzen

Gartenfreunde, die sich ihre naturverbundene und unbedachte Terrasse nicht nehmen lassen wollen, können natürlich auch auf Sonnenschutzlösungen zurückgreifen, die ganz ihrer Intention von Naturnähe und freien Himmel entsprechen. Notwendig sind hauptsächlich Über-Kopf-Lösungen, also Pflanzen, die entweder durch ihre Größe oder ihre Platzierung für Verschattung sorgen.

Erste Wahl sind natürlich Palmen. Die meisten Sorten sind bei gute Wässerung hitzebeständig und verlegen die Terrasse gefühlt in die Karibik. Bei den einheimischen Pflanzen ist die Sonnenresistenz allerdings eher bei kleinwüchsigen Bodenpflanzen ausgeprägt.

Pflanzen als Sonnenschutz für Ihre Terrasse

Es empfiehlt sich daher, für den großflächigen Sonnenschutz auf Bäume, um die Terrasse herum, zusetzen. Im Zuge der Erhaltung der deutschen Wälder nach den entsprechenden Katastrophensommern kommen die Forstwirte dabei immer mehr auf Importe aus dem Ausland wie die Esskastanie, die Douglasie, den kanadischen Judasbaum oder allgemein Ahorngewächse. Aber auch heimische Bäume wie die Weißtanne sind in dieser Frage top. Hecken bringen in der Frage des Sonnenschutzes wirklich erst etwas, wenn sie über 2 Meter hoch sind.

Der Sonnenschutz für Terrassen lässt sich aber auch kleinteilig herstellen. Die beste Variante ist die aus dem mediterranen Raum bekannte Pergola. An den Quer und Längsbalken können Rankengewächse, aber auch Pflanzen in Schalen dafür sorgen, dass es von oben Schatten gibt. Zwar wird dieser Sonnenschutz nie komplett sein, kann aber die Hitzeentwicklung deutlich reduzieren.


Fazit

Beim Sonnenschutz sollte Balkon- und Terrassentüren doch etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, als sie üblicherweise von uns erhalten. Sie stellen sehr große Öffnungen in der Fassade eines Hauses dar, und spielen damit eine wesentliche Rolle beim Sonnenschutz.

Eine Überdachung kann zusätzlich mit Rollos oder Markisen ausgestattet werden

Die vollständige Verschattung durch Vordächer oder Überbauten ist die beste Lösung. Dann können sie sich nicht über die heißen Tage in Wärmespeicher oder bei Glastüren in freie Passierzonen für die Sonneneinstrahlung verwandeln und sind in ihrer Funktion nicht eingeschränkt.

Ventilatoren an der Decke der Überdachung sorgen für einen angenehmen Luftzug

Allerdings sollten Sie darauf achten, welcher Sonnenschutz in Ihrem persönlichen Fall am besten ist. Wohnen Sie beispielsweise zur Miete, würde sich am ehesten ein Sonnenschutz anbieten, welcher ohne Bohren montiert werden kann. So hinterlassen Sie keine bleibenden Schäden, die sie ausbessern müssen, bevor sie ausziehen. Die gleiche Empfehlung kann für denkmalgeschützte Gebäude und Häuser ausgesprochen werden. Auch hier sollten Sie auf Sonnenschutz ohne Bohren setzen.

Über den Autor
Autor Henry Wintermann
Henry Wintermann
Henry beschäftigt sich seit mehr als 5 Jahren mit innovativen Lösungen zum Hitze- und Sonnenschutz. Er veröffentlicht regelmäßig Fachartikel und hält die Kaffeemaschine im Büro auf Hochtrab.
zuletzt aktualisiert am 8. November 2023
Verwandte Ratgeber