Hitzeschutz von außen
Angenehmer Sichtschutz
Einfache Montage
Wiederverwendbar
Jederzeit abnehmbar
Kostengünstig

Hitzeschutz für Dachfenster

Wohnen unter dem Dach

Wohnen unterm Dach ist eine idyllische Sache. Ob modern ausgebaute Schrägen mit Dachfenster oder den Wohnraum rustikal in das Holzgebälk integriert – ein bisschen Romantik ist immer dabei.

Sobald es aber Sommer wird, ist es mit dem angenehmen Leben unter dem Dach vorbei. Unerträgliche Hitze, Trockenheit und Staubbildung verwandeln das vormalige Paradies in einen höchst unangenehmen Lebensraum. Gute Dachdämmung kann Abhilfe schaffen – aber wo bleibt der Hitzeschutz für die Dachfenster? Ohne Hitzeschutz für die Dachfenster bleibt auch eine kühlende Dämmung mangelhaft. Denn die Glasscheiben in der Dachhaut wirken wie ein Fokus für die Sonnenstrahlen und wie Hitze-Einfallskanäle, die den Dämmschutz unterbrechen. Wer sich auch in den wärmeren Jahreszeiten unterm Dach wohlfühlen will, braucht in jedem Falle den Hitzeschutz für Dachfenster.

Hitzeschutz Dachfenster ohne Bohren – einfach und preiswert

Die meisten Menschen, die in einer Dachwohnung wohnen, kennen sicherlich das Hauptproblem – im Sommer wird es sehr schnell sehr heiß

Am besten wird der Hitzeschutz für Dachfenster ohne Bohren innen angebracht. Durch die Haft+Anker Montage ergeben sich stabile Anbringung und einfache Handhabung des Rollos gleichermaßen. Nicht nur der der Montageaufwand verringert sich, sondern auch das Material für den Hitzeschutz am Dachfenster wird günstiger. Denn es muss dann keine Resistenz gegen Witterungsunbilden aufweisen und läuft auch nicht Gefahr, vom ständigen Windangriffen aus der Verankerung (oder Verklebung) gerissen zu werden. Der Hitzeschutz Dachfenster ohne Bohren schont auch den Rahmen des Fensters oder die Wand des Raumes.

Dazu ergibt sich ein weiterer Vorteil:

Beim Hitzeschutz Dachfenster ohne Bohren kann das Design der Rollos variabel auf die Einrichtung und den Charakter der Räume abgestimmt werden. Von der Farbe über Strukturen bis hin zu Schmuckelemente, die sich im Raum wiederfinden, kann der Hitzeschutz am Dachfenster innen die Optik ergänzen. Wer seine Innenausstattung total auf modern ausgelegt hat, kommt mit einfachen klaren Linien- oder Flächen-Optik auf dem Dachfenster Hitzeschutz sehr unproblematisch zu der gewünschten Raumwirkung. Liebt man es etwas romantischer oder verspielter, kann eine entsprechende Ornamentik die Atmosphäre im Zimmer unterstützen.

Hitzeschutz für Dachfenster, der ohne Bohren angebracht werden kann, gibt es in vielen Farben und Designs. Letztendlich lässt sich der preisgünstige Hitzeschutz innen für kleines Geld auch an eine neue Inneneinrichtung anpassen. Bei der Frage, wie sich der Hitzeschutz am Dachfenster am günstigsten bewerkstelligen lässt, hat der Hitzeschutz Dachfenster ohne Bohren eindeutig die Nase vorn.



Hitzeschutz Dachfenster innen – die besten Varianten

Dank dem Rollo kann die Hitze direkt am Fenster abgewiesen werden

Rollos und Folien bieten auch für Dachfenster Hitzeschutz. Sofern sich das Dachfenster in einer Gaube befindet (also wie ein Fassadenfenster senkrecht steht), entfalten hier auch Plissees ihre funktionelle und optisch schöne Wirkung.

In der Regel sind Dachfenster jedoch in jenem Grad geneigt, wie sie der Neigung des Daches folgen. Üblicherweise bewegt sich dieser Faktor zwischen 30 und 45 Grad.

Das hat zum einen die Folge, dass die Sonnenstrahlen in einem viel höherem Winkel einfallen. Über lange Zeiträume am Tag bewegen sich diese Werte um die 90 Grad – also ein fast senkrechter Einfall der Sonnenstrahlen. Entsprechend heißer wird es dann auf der Fläche, wo sie auftreffen. Was bei Solarmodulen deutlich Ertragssteigerungen bringt, ist für den Dachwohnungsbesitzer eher eine zusätzliche Belastung. Umso dringender ist natürlich der Hitzeschutz für Dachfenster – innen wie außen.

Zum anderen benötigen Hitzeschutz Rollos, die an Fenstern parallel der Dachneigung verlaufen, eine Halterung. Denn sonst würden sie, wie schon beim Plissee erwähnt, einfach nur senkrecht in den Raum hinein hängen. Das Plissee entfaltet seine Wirkung nur, wenn es gerade nach unten hängen kann – ein Hitzeschutz Rollo dagegen muss an die geneigte Ebene angepasst werden. Folien lassen mehr Licht in das Zimmer. In der Regel aber sind sie nicht ablösbar und sorgen somit auch im Winter für weniger Lichteinfall. Welchen Hitzeschutz für Dachfenster man innen wählt, hängt letztlich von einer Abwägung der Vor- und Nachteile der jeweiligen Variante ab.


Hitzeschutz Rollo Dachfenster

Ein Verdunkelungsrollo besteht aus einem Stoff, der gar kein Licht durchlässt

Bei den Rollos ist die Sache klar: Heiße Sonnenstrahlen – Rollo runter. Die Verdunkelung des Zimmers ist einkalkuliert, zumal die Rollos mit ihrer Sonnenstrahlen abweisenden Funktion auch in dunkleren Farben gehalten sind. Hat sich der akute Strahlungseinfall irgendwann erledigt, wird das Rollo wieder hoch gezogen, und im Raum herrscht das normale Tageslicht.

Insbesondere, wenn Hitzeschutz Rollo am Dachfenster nur für ein paar Stunden am Tag benötigt wird, ist es der bessere Dachfenster Hitzeschutz innen. Das trifft normalerweise für Fenster an der Ost- und Westseite eines Gebäudes zu, lässt sich aber bei Dachfenstern leider nicht so pauschal übernehmen. Denn die Schräglage ganz oben auf einem Gebäude sorgt für eine fast vollständige Rund-um-Erreichbarkeit durch die Sonnenstrahlen, einzig und allein modifiziert durch den Winkel der Dachschräge.

Mit dem Hitzeschutz Rollo am Dachfenster muss man sich auf ein dauerhaftes Maß an Funktionslicht im Raum einstellen. Wenn das Rollo oben bleiben soll, brauchte es schon Unterstützung durch partielle Verschattung von außen, wie sie z.B. durch umstehende Gebäude, Dachaufbauten oder eben Hitzeschutz für Dachfenster von außen gegeben werden kann.

Im Winter und in den kühleren Jahreszeiten ist das Hitzeschutz Rollo am Dachfenster klar im Vorteil. Denn es gewährleistet nicht nur kompletten Wärmeschutz, sondern auch eine bessere Energiebilanz. Da die Dachfenster-Scheiben nicht dauerhaft auf Strahlungsabweisung stehen, wird auch die jahreszeitlich bedingt geringer einfallende Sonnenenergie für die Innentemperatur verwertet.



Dachfenster Hitzeschutz innen – Vorteile und Nachteile von Folien

Die Sonnenschutzfolie ist einfach zu montieren, bietet aber den perfekten Sonnenschutz

Hitzeschutz für Dachfenster innen durch Folien ist effizienter, als viele glauben. Die meisten Folien, die im Handel sind, bieten sogar einen sehr guten Hitzeschutz. Die damit beschichteten Dachfenster verringern die auftreffende Sonnenstrahlung meist um 80 Prozent, in vielen Fällen noch um einiges mehr. Ihr Einsatz als Dachfenster Hitzeschutz innen ist rein kühltechnisch eine gute (und preiswerte) Investition. Sie können den Aufenthalt in Dachräumen so erträglich machen, dass auf die Kühlung durch eine Klimaanlage verzichtet werden kann.

Sonnenschutzfolien setzen sich aus mehreren Schichten zusammen, von denen viele wiederum noch sehr dünn mit Metall bedampft sind. Dadurch kommt ein mehrfacher Reflexionseffekt zustande, der die auftreffende Strahlung mit höchster Effizienz wieder abweist. Ein Teil dieser Reflektionen kann allerdings auch Spiegeleffekte in den Raum hinein verursachen, für den dieser Dachfenster Hitzeschutz innen gedacht ist. Damit kommt jedoch nur eine optische Irritation zustande. Die Hitzestrahlung blockieren Sonnenschutzfolien trotzdem fast vollständig.

Der größte Nachteil von Sonnenschutzfolien als Dachfenster Hitzeschutz, innen wie außen: Es wird dauerhaft dunkler im Raum. Da die Schutzfolien weniger Sonnenenergie passieren lassen, sinkt auch die Lichtdurchlässigkeit.

Verdunkelungsrollo – mehrere Funktionen in einem Rollo

Gerade Dachausbauten sind nicht auf großzügigen Lichteinfall ausgelegt. In der Regel liegen die Dachfenster sogar noch unter der Dimensionierung, die für Wohnräume üblicher Weise vorgesehen ist. Die ohnehin geringere Versorgung mit Tageslicht führt mit einem Dachfenster Hitzeschutz innen bereits bei bewölktem Himmel zu noch deutlicheren Einbußen. Es muss öfter das Licht eingeschaltet werden. Aber nicht nur der Mehrverbrauch an Energie für die Beleuchtung, sondern auch die Energiekosten für die Heizung steigen: Mit der ganzjährigen Strahlungsabweisung muss mehr Energie im Haus aufgewendet werden, um angenehme Temperaturen zu erzeugen. Die Unterstützung durch die Herbst-, Winter- und Frühlingssonne entfällt fast vollständig.

Natürlich gibt es auch Folien mit geringerer Hitzeschutzwirkung, die für bessere Lichtverhältnisse sorgen können. Ob sie sich für den vorgesehenen Raum eignen, muss sozusagen im Selbstversuch herausgefunden werden. Denn das gute Gefühl im Raum kann nur der Bewohner selbst empfinden. Die Variationsbreite bei Folien für gleichzeitig gute Lichtverhältnisse und Hitzeschutz Dachfenster innen ist freilich begrenzt. Sie können beispielsweise keinen optimalen Blendschutz an PC-Arbeitsplätzen oder gute Bedingungen für die intensive Wahrnehmung von Kunstgegenständen gewährleisten. Das ist nur in der Kombination Rollo – Funktionslicht möglich. Aber die genialen Effekte als Hitzeabwehr machen Folien wie Rollos als Hitzeschutz Dachfenster innen zur preisgünstigsten und optisch attraktivsten Variante.

Apropos „optisch attraktiv“: Das Aufbringen der Sonnenschutz-Folien will gekonnt sein. Es ist nicht so einfach, ein ansehnliches Ergebnis zu erzielen. Praktisch veranlagte oder handwerklich begabte Menschen sind hier eindeutig im Vorteil.


Hitzeschutz Dachfenster Velux

VELUX ist der weltweit berühmteste Hersteller von Dachfenster aller Art

Die Marke VELUX repräsentiert die Produkte des weltweit größten Herstellers von Dachfenstern. Seit über 75 Jahren überzeugt Velux mit seinem Namen – den „VE“ steht für „Ventilation“ (also frische Luft), und das lateinische LUX bedeutet schlicht und ergreifend „Licht“. Hanseatische Pragmatik und nordische Noblesse machen die Produkte von Velux so gefragt. Logisch: die Firmengründung kommt aus Dänemark, der Sitz der Velux Deutschland GmbH ist Hamburg.

Neben Dachfenstern umfasst die Produktpalette auch anspruchsvolle Dachfensterlösungen für flache und geneigte Dächer. Kein Wunder also, dass Deutschlands Dachausbauten besonders gern mit Velux vorgenommen werden. Selbstverständlich gibt es auch den richtigen Hitzeschutz für Dachfenster von Velux.

Für den punktuellen Einsatz wird gern das VELUX Flachdach-Fenster genommen. Diese universelle und hochwertige Produktlösung für flache und flach geneigte Dächer ist von vornherein mit einem Hitzeschutz erhältlich. Der Hitzeschutz für Dachfenster von Velux kann aber auch nachträglich eingesetzt werden. Das dafür eingesetzte Material bleibt in jedem Falle unversehrt, denn dieses Velux Fenster ist nach GS-BAU 18 durchsturzsicher. Geht es um großflächige Tageslichtlösungen in Dachräumen, kommt das System „Modular Skylights“ zum Einsatz. Alle Komponenten sind vorgefertigt und überzeugen mit einem eleganten Design – inklusive Hitzeschutz Dachfenster Velux.

Flachdach Fenster liefern ganz viel natürliches Licht und verschaffen den freien Blick in den Himmel

Die Standard-Dachfenster für geneigte Flächen gibt es bei Velux automatisch, manuell bedienbar, in Klapp- oder Schwingtechnik. Man hat die Wahl zwischen der Obenbedienung bei den Schwingfenstern (vorteilhaft, wenn der Zugang zum Fenster z. B. durch Möbel verstellt ist) und den Unten-Öffnungsgriff bei den Klapp-Schwing-Fenstern. In jedem Falle lassen sie sich alle einfach bedienen, einschließlich dem Hitzeschutz für Dachfenster von Velux.

Besonders beliebt ist Velux wegen seiner originellen Lösungen, wie z.B. das Velux Cabrio. Hierbei wird ein beliebiges Dachfenster durch eine einfache Idee zum Mini-Balkon. Indem der obere Teil des Fensters bis zu 45° aufgeklappt werden und der untere Fensterteil heraus gedrückt werden kann, entsteht ein kleiner Austritt. Selbstverständlich klappt bei diesem Vorgang auch ein Geländer mit heraus. Im Schließzustand Zustand wirkt das Velux Cabrio wie ein normales Dachfenster.

Entsprechend kann es dann auch den Hitzeschutz für ein Dachfenster Velux tragen. Das Prinzip kann bis zum kompletten Dachbalkon erweitert werden. Es ist besonders dort geeignet, wo die geringe Höhe der Dachschräge nutzlosen Raum entstehen lässt. Der Balkon verspielt im Vergleich zur Dachloggia keine wertvolle Wohnfläche. Mit Zusatzelementen von Velux lässt sich der Raum noch erweitern. Die möglichen Fensterkombinationen bei größeren Balkonen bringen auch im geschlossenen Zustand mehr Licht – und sind mit dem Hitzeschutz Dachfenster Velux auch keine unerwünschte Wärmequelle.

VELUX Fenster bringen Licht ins Leben

An den Hitzeschutz für Dachfenster von Velux solle man auch denken, wenn es um Funktionsfenster geht, z.B. um Ausstiegs- und Notausstiegsfenster oder Fenster im Dach mit Türfunktion. Bei Velux sind diese Sondermodelle natürlich als Schornsteinfeger-Ausstieg vom Fachausschuss BAU geprüft und tragen das BG-Prüfzeichen. Um sie als Hitze-Einfallskanal auszuschließen, sollten sie aber auch den Hitzeschutz Dachfenster Velux tragen.



Hitzeschutz Dachfenster – Lüften ist ein ernstes Thema

Eine gute Raumluft spielt eine große Rolle für unseres Wohlbefinden

Der gebräuchlichste Hitzeschutz, den Dachfenster bzw. alle Fenster und Türen im Hause bringen, ist der so genannte Durchzug. Kann die Luft schneller Räume durchmessen, bewirkt die Luftzirkulation Kühlung. Der Effekt ist mit dem Ventilator sozusagen optimiert. Die Wirkung mag man erst einmal als angenehm empfinden – aber sie ist gefährlich.

Durch den ständigen, leichten Luftzug tritt eine schleichende Auskühlung des Körpers ein. Denn für die Kälterezeptoren der Haut ist der Impuls des Luftzuges zu schwach, als das er eine Reaktion auslöste. Entsprechend gewöhnt sich der Körper an die sinkende Temperatur, ohne Abwehrmaßnahmen einzuleiten. Eigentlich müsste die Wärmeproduktion angekurbelt werden – stattdessen verengen sich die Blutgefäße in der Haut. Mit verringerter Durchblutung ist kein thermischer Aufbau möglich.

Zudem wird der Transport von Stoffen im Blut erschwert – für anfällige Immunsysteme eine echte Belastung. Wer schon einen Infekt in sich trägt, hat durch die Zugluft für den Auslöser gesorgt. Auch die Muskeln können sich verspannen, weil ihnen die Kühlung benötigte Wärme entzieht. Zuerst jedoch kühlen jene Körperstellen aus, die direkt dem Lufteinfluss ausgesetzt sind. Eine schnelle und bekannte Wirkung ist die am Hals, wo die Temperatur der Rachenschleimhaut gesenkt wird. Die Folge ist die Austrocknung dieses Schutzschildes gegen Viren. In der Regel folgt alsbald eine Erkältung. Als Langzeit-Folge können sich Gelenkschmerzen oder Entzündungen der Bindehaut bzw. des Mittelohrs entwickeln.

Mangelnde Belüftung führt oft zu Atemwegserkrankungen

Diese Art des Lüftens ist also tabu. Aber bei den heißen Temperaturen im Sommer sind auch die üblichen Lüftungsempfehlungen stark eingeschränkt. Kontinuierliches leichtes Anklappen der Dachfenster? Hitzeschutz ist das nicht. Denn die schwül-warme Sommerluft ergießt sich dann den ganzen Tag über in den Raum und heizt ihn auf. Tatsächlich sinnvoll ist nur die Lüftung innerhalb bestimmter Zeitfenster – etwa spät in der Nacht oder am frühen Morgen. Im Übrigen sind auch Ventilatoren auf Hochtouren ein probates Mittel, wenngleich nur für begrenzte Zeit. Aber der Luftzug, den sie in Gang setzen, ist dann so stark, dass die Hautrezeptoren die Kühlung registrieren und das Wärmemanagement des Körpers in Gang setzen. Kühlere Dachräume in der sommerlichen Hitze lassen sich am besten über den Hitzeschutz der Dachfenster realisieren.

 









Das könnte Sie auch interessieren:

Hitzeschutz für Dachwohnungen

  • 29. Januar 2020